Abschied vom Camperleben

Eigentlich hatten wir ja vor den Camper einfach zu behalten und uns, zumindest noch bis kommenden Mai, hier an den Stränden zu verstecken. Aber unser Pflichtbewusstsein hat uns doch noch aus Margaret River abfahren lassen und heute steht auch schon die letzte Nacht im Camper an. Wir sind ziemlich traurig aber die kleine Krabbe ist zum Glück fröhlich wie immer. Schade ist der Abschied besonders, da Jonas gestern erstmalig (!) eine ganze Nacht durchgeschlafen hat und jetzt mit Abreise und Jetlag alles wieder durcheinander gebracht wird…
Aber wir genießen die letzten Tage noch und mit Rottnest Island steht ja auch noch ein Highlight auf dem Programm. Nicht so spaßig wird dagegen der Auszug aus dem Camper. Keine Ahnung wie der ganze Kram in vier Taschen passen soll. Eventuell bleiben wir dann doch lieber hier.

20131111-204639.jpg

20131111-204646.jpg

20131111-204656.jpg

Aktueller Standort

Einen fröhlichen Tag der Einheit für alle. Wir hoffen ihr hattet auch Sonne und posten hier mal ein Bild unseres aktuellen Standorts. ; )

20131003-200733.jpg

Auf nach Norden

Es hat ein bisschen gedauert, aber so langsam sind wir angekommen. Joni hat drei Tage mit dem Jetlag gekämpft und wir etwas länger mit der Organisation im Camper. Ist doch etwas anders so mit Baby, aber es macht riesig Spaß. Ordnung ist in diesem Falle alles.
Tagsüber erkunden wir die Nationalparks und natürlich die tollen australischen Spielplätze. Wetterbedingt sind wir erstmal Richting Norden unterwegs. Die Sonne ist immer mit dabei und der Regen fällt netterweise nachts. Wir freuen uns morgen auf angenehme 26 Grad in Jurien Bay und haben den ersten Strandtag geplant.
Joni hat auch schon Bekanntschaft mit Koalas und Kängurus gemacht war sehr begeistert.

20131001-195804.jpg
Für die einen ist es Australien für Joni der größte Sandkasten der Welt

20131001-200045.jpg

Elternzeit down under

Nach einem Jahr Eingewöhnung in Deutschland werden wir Drei dem deutschen Herbst den Rücken kehren und machen uns am 22. September gemeinsam auf den Weg nach Australien. Zwei Monate Sonne, Meer und Camper – mal schauen wie dem kleinen Mann die Zeit mit uns beiden auf dem roten Kontinent so gefällt.

Damit ihr daran teilhaben könnt, werden wir versuchen hier regelmäßig
Bilder und kleine Texte von unserer Zeit down under zu posten.